Wie gefährlich sind offene Schuhe beim Autofahren wirklich?

Juli 12, 2017

Obwohl sich 70 % der Deutschen der Gefahr von offenen Schuhen beim Autofahren bewusst sind, ist das Fahren mit leichtem Schuhwerk weit verbreitet. Dies belegte jetzt eine aktuelle Ford Umfrage. Aber welche Fallstricke gibt es eigentlich? Leichtes Schuhwerk wie Sandalen oder Flip-Flops begünstigen die Gefahr, sich in der Fußmatte zu verhaken, auf den Pedalen zu verrutschen oder die Feinmotorik im Fuß nicht mehr so gut wahrzunehmen.

Aber warum setzen sich die Deutschen dann trotzdem mit offenem Schuhwerk ans Steuer? Bequemlichkeit! Knapp 50 Prozent der Befragten gaben zu, schon mal mit Flip-Flops, Sandalen oder barfuß Auto gefahren zu sein – dabei wissen die Deutschen sehr genau, dass Schnürschuhe oder Slipper die bessere Wahl ist!

Aber wie sieht eigentlich die rechtliche Situation aus? Ist das Tragen von leichtem Schuhwerk offiziell verboten? 63 Prozent der Befragten sind dieser Annahme. Tatsächlich gibt es in Deutschland aber keinerlei gesetzliche Bestimmung, die das Fahren mit Flip-Flops oder Sandalen untersagt. Lediglich im Falle eines Unfalles könnte es Probleme mit dem Versicherungsschutz geben. Im Ausland sollte man allerdings aufpassen: In Ländern wie Frankreich oder Spanien wird das Fahren mit Flip-Flops mit einem empfindlichen Bußgeld geahndet.