Unser Kader für die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft

Januar 6, 2016

Das neu gegründete Team Ford Chip Ganassi Racing hat die Fahrer für die diesjährige FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC (World Endurance Championship) bekannt gegeben: Marino Franchitti, Olivier Pla, Andy Priaulx sowie Stefan Mücke aus Berlin greifen für Ford Chip Ganassi Racing in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft an.

Das Fahrer-Quartett ergänzt die bereits bekanntgegebene Besetzung der beiden Ford GT*, die in der nordamerikanischen IMSA WeatherTech SportsCar-Serie an den Start gehen. Der 34jährige Stefan Mücke verstärkt bereits am 30. und 31. Januar seinen Landsmann Dirk Müller sowie Richard Westbrook, Joey Hand und Ryan Briscoe beim IMSA-Saisonauftakt, dem 24-Stunden-Rennen von Daytona.

Somit kehren wir dieses Jahr mit insgesamt vier Ford GT in den internationalen Motorsport zurück. Während zwei unserer Supersportler in der nordamerikanischen IMSA WeatherTech SportsCar-Meisterschaft zum Einsatz kommen sollen – 50 Jahre nach dem historischen Dreifacherfolg bei den 24 Stunden von Le Mans – im Juni dieses Jahres alle vier Fahrzeugen bei dem weltberühmten Langstreckenklassiker an den Start gehen.

„Wir haben den neuen Ford GT speziell im Hinblick auf unser Comeback in Le Mans entwickelt“, erläutert George Howard-Chappell, seines Zeichens Teamchef von Ford Chip Ganassi Racing in der WEC. Nichtsdestotrotz wird der neue Ford GT im Jahresverlauf auch in einer limitierten Serienversion auf den Markt kommen.

__________________
* Voraussichtlicher Kraftstoffverbrauch (in l/100 km): 9,7 (kombiniert); voraussichtliche CO2-Emissionen: 225 g/km.
Die hier angegebenen Werte wurden ermittelt anhand eines US-Vorserienmodells. Der offizielle Kraftstoffverbrauch und die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung werden verfügbar sein, wenn das Fahrzeug homologiert wurde.
Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeuges hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.