Tragende Rolle für einen Ford Granada

Juli 6, 2017

Neben den beiden Hauptdarstellern Dietmar Bär und Klaus J. Behrend, konnte auch ein Ford Granada eine tragende Rolle im Kölner Tatort ergattern. Der alte „Chasseur“ des Teamleiters Garantie und Kulanz, Ralf Pardubitzky, diente den beiden Kommissaren als Dienstwagen.

Die beiden Schauspieler, die in ihrer Rolle nur in Oldtimern unterwegs sind, waren von dem Ford Granada Sondermodell, das 1980 anlässlich der olympischen Spiele in Moskau in einer Auflage von nur 500 Stück auf den Markt kam, begeistert. Doch wie kam das Team überhaupt an die Oldie-Rarietät von Ralf Pardubitzky? Ein Bekannter, der einen Verleih für die Filmbranche führt, vermittelte den Ford Granada an die Fernsehproduktionsfirma.

Die Dreharbeiten konnte Ralf Pardubitzky übrigens hautnah am Set verfolgen, da er in manchen Szenen selbst das Steuer übernahm. So erlebte er live vor und hinter der Kamera, welch großer Aufwand hinter so einer Produktion steckt: „Wenn man dann den fertigen Film im Fernsehen sieht, wundert man sich immer wieder, wie viel Aufwand hinter den einzelnen Szenen steckt.“

Ausgestrahlt wurde die Episode „Nachbarn“ übrigens im März 2017.