Top Gear prämiert zwei Ford Modelle

Dezember 12, 2017

Das Leben kann hart sein, wie zum Beispiel für die Jungs von Top Gear.

Nach einem weiteren fürchterlich anstrengenden Jahr, mit Trips um den gesamten Globus, zu den exotischsten Orten, an denen sie dann auch noch die extravagantesten Autos ausprobieren konnten, gaben die Petrolheads vom Top Gear Magazin nun ihre automobilen Lieblinge des Jahres 2017 bekannt.

Unser Ford GT* steht dabei ganz oben auf der Liste und wurde vom BBC Top Gear Magazin mit dem „Track Car of the Year Award“ ausgezeichnet, natürlich für den größten Nervenkitzel auf der Strecke.

————————–
*Ford GT Kraftstoffverbrauch kombiniert: 14,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 350 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007)

Ford GT Top Gear Award

Das Ergebnis überrascht dabei fast gar nicht, denn allein die Tatsache, dass er in diesem Jahr ganze vier Mal auf den Top Gear-Titelseiten erschienen ist, war Hinweis genug.

Unser High-Performance Modell hat eine Höchstgeschwindigkeit von 347 k/mh und ist somit schnell genug um innerhalb einer Sekunde der Länge nach ein ganzes Fußballfeld zu überqueren.

Die Karosserie besteht aus leichter Kohlefaser.

Ford GT Top Gear

Der 3,5L-EcoBoost mit 483 kW (655 PS) hat zwei Turbolader.

Ford GT Top Gear

Außerdem verändern die aktive Radaufhängung und die spezielle Aerodymanik die Form und die Reaktionsfähigkeit des Fahrzeugs, um immer die beste Fahrbarkeit zu liefern.
Der Ford GT hat u.a. auch eine „Track“-Einstellung für die Rennstrecke, die es für abenteuerlustige Fahrer leichter macht einen Eindruck davon zu bekommen, wie es sich anfühlt, mit dem Ford GT Rennwagen vom Chip Ganassi Racing Team fahren.

Anfang des Jahres haben wir den Ford GT auf eine epische Reise quer durch Norwegen mitgenommen und dort einen Rundenrekord auf der nördlichsten Rennstrecke der Welt aufgestellt.

 

Das Top Gear Team hatte aber auch Spaß daran den Supersportler selbst zu erkunden, wie hier im Video festgehalten:

„Jede einzelne Fahrt erinnert dich daran, dass es sich hier um ein Le Mans-Gewinnerfahrzeug handelt, nur nicht mit so vielen Aufklebern, besserer Lackierung und einem Radio“, sagte Charlie Turner, Chefredakteur des Top Gear Magazins.

Top Gear warf aber auch einen Blick auf unsere Kleinwagen-Ikone und zeichnete den neuen Ford Fiesta als „BBC Top Gear Magazine Supermini of the Year“ aus.

Ford GT Top Gear

Die beiden Preisträger verbindet aber mehr, als man auf den ersten Blick glauben mag. Das Design und die Funktionalität des Innenraums des neuen Ford Fiesta wurde durch Erkenntnisse während der Entwicklung des Ford GT möglich.

Ford GT Top Gear

Ganz zu schweigen vom neuen Ford Fiesta ST, der im kommenden Jahr auf den Markt kommt. Der kleine Flitzer ist mit verschiedenen Fahrmodi ausgestattet, für den sein großer Bruder Vorbild war.