Schneller als die Feuerwehr erlaubt

Mai 4, 2017

Danny Siegert fährt den wahrscheinlich ungewöhnlichsten Einsatzwagen Sachsens: Er hat seinen Traum vom Ford Mustang mit seinem Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr Schmölln (bei Bischofswerda) verbunden. Der 20-Jährige fährt den Wagen zwar eigentlich privat, aber im Ausnahmefall, z.B. wenn er spontan zu einem Einsatz gerufen wird und der Einsatzort auf dem Weg liegt, ist er schon mal der erste am Einsatzort und zieht damit alle Blicke auf sich.

Den Traum vom eigenen Mustang hatte Danny eigentlich schon immer. „Ich habe dann 2014 so einen Wagen bei der Feuerwehrmesse gesehen“, erzählt der Oberfeuerwehrmann. „Eine Softwarefirma hatte ihn als Werbe-Gag dort stehen. Da dachte ich mir: Auch für die Feuerwehr könnte Werbung nicht schaden.“ Und so erfüllte sich Danny zwei Jahre später seinen Traum und kaufte sich einen Mustang. So wie er war, sollte der Sportwagen natürlich nicht bleiben. In aufwendiger Arbeit beklebte der 20-Jährige mit Streifen und der 112 – und mit Aufklebern, sich bei der Freiwilligen Feuerwehr zu engagieren.