Rang Zwei für Ford in Le Mans

Juni 19, 2017

Bei einem spannenden Finish wurde der Ford GT Zweiter in Le Mans. Der GT mit der Startnummer 67 mit Andy Priaulx (GB), Harry Tincknell (GB) und Pipo Derani (BRA) am Steuer eroberte in der letzten Runde der 24 Stunden von Le Mans den zweiten Platz in der Kategorie LM GTE Pro. Kurz vor der Zielflagge kämpfte sich Tincknell im Schlussspurt noch an einem Gegner vorbei, der in einem harten Zweikampf Beschädigungen erlitten hatte. „Was für ein atemberaubendes Rennen“, fasst Andy Prilaux treffend zusammen. „Wir sind fehlerlos gefahren und die Boxenstopps klappten perfekt. Die Jungs bei Ford Chip Ganassi Racing verdienen eine Medaille. Wir hatten in jeder einzelnen Runde, bei jedem Stopp, in jedem Moment dieser 24 Stunden um unsere Position zu kämpfen. Es musste alles passen – und das hat es.“

Nicht nur der Ford GT mit der Nummer 67 war erfolgreich, alle vier Ford GT erreichten das Ziel der 24 Stunden von Le Mans. Das Rennen wird als eines der härtesten der vergangenen Jahre in die Langstrecken-Geschichte eingehen. Der im vorigen Jahr siegreiche Ford GT mit der Startnummer 68 wurde Sechster, gefolgt vom Auto mit der Nummer 69 auf Rang sieben sowie dem Nummer-66-Ford GT auf Rang zehn.

Themenbereiche: ford Ford GT Le Mans Le Mans 2017
facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail