Produktions-Jubiläum: siebenmillionster Ford Transit

September 13, 2013

Im Werk Jiangling Xiaolan in der chinesischen Fünf-Millionen-Stadt Nanchang ist am 20. Juni der siebenmillionste Ford Transit gebaut worden. Würde man alle jemals gefertigten Exemplare hintereinander parken, ergäbe dies eine Strecke von London nach Sydney (Australien) – und wieder zurück.

Das Investitionsvolumen in die Produktionsanlage, die von Jiangling Motors Corp. (JMC) in strategischer Partnerschaft mit Ford betrieben wird, betrug 300 Millionen US-Dollar. Alan Mulally, Ford-Präsident und CEO, Ford Motor Company, eröffnete die Anlage höchstpersönlich. Der Ford Transit lief erstmals 1965 vom Band und eroberte von Europa aus insgesamt 118 Märkte auf sechs Kontinenten.

In Jiangling Xiaolan wird der Ford Transit für den chinesischen Markt gebaut. In Europa wird die nächste Generation des Ford Transit voraussichtlich im Frühjahr 2014 auf den Markt kommen. Mit dem neuen Ford Transit und der ebenfalls für das Frühjahr 2014 geplanten Markteinführung der Courier-Baureihe auf Basis des Ford Fiesta runden wir die Erneuerung des Nutzfahrzeug-Programms ab. Dann können Kunden aus insgesamt vier unterschiedliche Nutzfahrzeug-Baureihen wählen: Courier, Custom, Connect und Transit. Ziel ist es, bis zum Jahr 2016 rund 400.000 Ford-Nutzfahrzeuge pro Jahr in Europa abzusetzen. Dies entspräche einer Steigerung gegenüber dem aktuellen Stand von mehr als 50 Prozent.