Interview mit Ford Performance Chefingenieur Jürgen Gagstatter

Dezember 21, 2015

Auf der diesjährigen Essen Motor Show trafen wir auf den Ford Performance Chefingenieur Jürgen Gagstatter. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, ihm ein paar Fragen über seinen spannenden Job zu stellen.

Ford Social Media Team: Was genau war Ihre Rolle bei der Entwicklung des neuen Ford Focus RS?
Jürgen Gagstatter: Als Chefingenieur der „Ford Performance Car Organisation“ in Europa bin ich zuständig für die gesamte Projektleitung von ST und RS Fahrzeugen auf B-Car und C-Car Basis, also Fiesta ST, Focus ST und Focus RS.

Ford Social Media Team: Wie lange hat der gesamte Entwicklungsprozess zum heutigen Stand gedauert?
Jürgen Gagstatter: Der Entwicklungsprozess bis zum heutigen Stand betrug etwa drei Jahre. Angefangen mit der Definitions- und Planungsphase: Wie soll das Fahrzeug positioniert werden? Welche Eckdaten muss man erfüllen? Welche technischen Inhalte muss das Fahrzeug haben um dort hinzukommen, wo man es haben möchte? Und nach drei Jahren kann ich sagen: Wir haben kein Ziel nicht erreicht und einige Ziele, wie wir im Ford Jargon sagen „overachieved“ – also sogar übertroffen.

Ford Social Media Team: Was waren die größten Herausforderungen während Ihrer Arbeit am neuen Ford Focus RS?
Jürgen Gagstatter: Die größte Herausforderung war in diesem Projekt sicherlich auf der einen Seite die Weiterentwicklung des Motors. Der Basismotor ist der Motor aus dem 2,3-Liter Mustang, der im Mustang 315 PS liefert. Um unter unseren Anforderungen 350 PS zu erreichen, war schon eine Menge Entwicklungsarbeit notwendig. Der zweite Punkt ist das Allrad-Konzept. Das ist nicht nur ein komplett neues Konzept für uns, sondern in diesem Marktsegment auch ein Alleinstellungsmerkmal – das hat kein anderer Wettbewerber.
Und dieses Konzept – mit den vielfältigen Tunigmöglichkeiten, die ja auch die Software bietet – auf den Stand zu bringen, wo wir heute sind; das war eine echte Herausforderungen. Und das war aber am Ende auch ein Punkt, bei dem ich sagen würde, da haben wir das, was wir uns vorgenommen haben, definitiv übertroffen.

Ford Social Media Team: Worauf sind Sie besonders stolz bzw. was gefällt Ihnen am Besten?
Jürgen Gagstatter: Besonders stolz bin ich auf die Fahrdynamik des Fahrzeugs. Das ist nicht nur das Allrad-Konzept, das ist letzten Endes auch die Federdämpferabstimmung, das ist die Bremse, das ist die Lenkung mit allem was dazugehört. Das Auto macht einfach jede Menge Spaß zu fahren.

Ford Social Media Team: Steht in Ihrer Garage bald auch ein Ford Focus RS?
Jürgen Gagstatter: Ich hoffe es! Bisher hat mir noch niemand einen genehmigt – aber es ist auch noch ein bisschen früh. Aber ich werde durchaus mal den Ansatz machen, dass ich nächstes Jahr als Dienstwagen einen RS fahren kann!

Ford Social Media Team: Was würden Sie den zukünftigen Ford Focus RS Besitzern für Tipps mit auf den Weg geben?
Jürgen Gagstatter: Zunächst einmal sich einen zu kaufen und zweitens eine Menge Spaß damit zu haben. Er Lässt sich vom Alltagsbetrieb bis hin zur Rennstrecke mit jeder Menge Spaß fahren!

Ford Social Media Team: Gibt es eine Anekdote, die Sie uns im Zusammenhang mit der Entwicklung des neuen Ford Focus RS berichten können?
Jürgen Gagstatter: Als ich die erste Runde auf der Nordschleife gefahren bin, wo man runter nach Breidscheid fährt… Man lenkt ein, ist ein bisschen schnell unterwegs… Die normale Reaktion wäre gewesen, die Geschwindigkeit rauszunehmen. In diesem Fall aber: Bremse loslassen, Vollgas geben, den Rest macht das Allradsystem des neuen Ford Focus RS. Da war ich überzeug: Das ist das richtige Konzept.

——————————

Der neue Ford Mustang:
2,3-l-EcoBoost-Benzinmotor:
Kraftstoffverbrauch [nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008]:

Fastback:
6-Gang-Schaltgetriebe: 8,0 l/100 km / CO2-Emissionen: 179 g/km
Automatik: 9,8 l/100 km / CO2-Emissionen: 225 g/km

Convertible:
6-Gang-Schaltgetriebe: 8,2 l/100 km / CO2-Emissionen: 184 g/km
Automatik: 9,8 l/100 km / CO2-Emissionen: 225 g/km

Der neue Focus RS:
Verbrauchs- und Emissionswerte (kombiniert):
Kraftstoffverbrauch [nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils gültigen Fassung]: 7,7 l/100 km / CO2-Emissionen: 175 g/km

Fiesta ST:
Verbrauchs- und Emissionswerte (kombiniert):
Kraftstoffverbrauch [nach VO (EG) 715/2007]: 5,9 l/100 km / CO2-Emissionen: 138 g/km


Hinweis zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen: Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren [in l/100 km, nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008] in der jeweils gültigen Fassung] ermittelt.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Themenbereiche: ems Gagstatter Ingenieur
facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail