Der neue Ford Fiesta ST im Test

November 11, 2013

Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Ford Regionaltour konnten Journalisten in diesem Jahr den neuen Ford Fiesta ST testen – bei winterlichem Wetter. Janette vom Ford Social Media Team war dabei und ist für euch das Modell in Performance-Blau Metallic gefahren. Erfahrt in diesem Blogbericht, welchen Eindruck der neue Ford Fiesta ST bei ihr hinterlassen hat.

Janette fühlt sich ein bisschen wie beim ersten Date: „Der schnellste Ford Fiesta aller Zeiten erobert schon beim ersten Beschleunigen mein pochendes Herz. Hier werden Endorphine ohne Ende ausgeschüttet! Was sich da unter der Haube abspielt, beeindruckt mich – und das nicht zu knapp!“

Wer schnell fährt, muss manchmal auch schnell stoppen. Janette hat’s getestet: „Schon beim ersten Bremsen habe ich gemerkt: Der Ford Fiesta ST kann bei Bedarf gut in die Eisen gehen!“ Das ist bei einem Kraftpaket wie diesem besonders wichtig. Janette: „Vielleicht sind die starken Bremsen am Anfang noch ungewohnt, aber spätestens nach paar Runden über den Asphalt hat man das Spiel raus.“ Gut zu wissen bei Fahrten im Herbst und Winter: „Auf rutschiger Fahrbahn greift das serienmäßige ESP schnell ein.“

COOLES HANDLING UND FLOTTE KURVEN

Mit dem neuen Ford Fiesta ST kommt Janette schnell in die Gänge: „Das 6-Ganggetriebe ist kurz abgestimmt – flutschig, aber nicht zu weich.“ Das ermöglicht ein unkompliziertes, flüssiges Schalten und trägt seinen Teil zum Fahrspaß bei. Was auch für die gute Kurvenlage gilt: „Der Fiesta ST lässt sich angenehm lenken – kurvige Landstraßen werden mit ihm zum Kinderspiel.“

Was die Optik angeht, kann der kleine Sportler bei Janette ebenfalls punkten: „Ich finde die Heckschürze mit dem Diffusoreinsatz richtig schick. Und das Doppel-Endrohr ist eine echte Augenweide für alle, die mich beim Fahren von hinten sehen.“ Was öfters vorkommen wird, denn: „Mit dem Fiesta ST fühle ich mich für jeden Fahrstil gewappnet: Ich kann mit ihm entspannt cruisen, aber durchaus auch paar gepflegte Spurts hinlegen.“

KERNIGER SOUND

Auch die Akustik ist perfekt auf den Flitzer abgestimmt. Per Power-Start-Knopf wird der 1,6-l- EcoBoost-Motor aus dem Schlaf geweckt. Janette gerät ins Schwärmen: „Ich liebe den bassigen Motorsound im Stand, der seine satte Klangpracht beim Beschleunigen komplett entfaltet.“ Von null auf hundert in 6,9 Sekunden – das schafft der Fiesta ST mit Leichtigkeit. „Der 3-Türer erreicht laut unseren Spezialisten eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h. Leider konnte ich das aufgrund der Wetterverhältnisse nicht voll austesten“, meint Janette bedauernd. Die nächste Gelegenheit kommt bestimmt…

Bleibt ein Blick auf die Ausstattung. Die Räder passen nach Janettes Einschätzung perfekt zu dem kleinen Dynamiker: „Mir gefallen die breiten Radläufe mit den auffälligen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und dem rot lackierten Bremssattel sehr gut.“ Das gilt auch für die Innenausstattung: „Die Recaro-Sportsitze sind nicht nur ein Hingucker, sie geben auch einen sehr guten Halt und sind gleichzeitig richtig gemütlich.“ Auch der Leder-Schaltknauf und das Leder-Lenkrad treffen genau Janettes Geschmack. „Beide sind schön griffig und liegen gut in der Hand.“

JANETTES FAZIT

„Der starke 3-Türer ist perfekt für ST-Liebhaber und für alle, denen Fahrdynamik und Design wichtig ist. Der Clou: Der Ford Fiesta ST kommt mit vielen tollen Technologien daher, um euch das Leben leichter zu machen – wenn ihr wollt. Zum Beispiel ist er mit Ford SYNC ausgestattet. Mit dem sprachgesteuertem System könnt ihr zum Beispiel Musik abspielen, Telefongespräche führen oder SMS beantworten. Und das alles, ohne die Augen von der Straße und die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen!“

Zusammenfassung:

Janette hat den neuen Ford Fiesta ST mit Vierzylinder-Motor getestet. Angetrieben wird der 3-Türer von einem 1,6-Liter EcoBoost-Motor. Satte 182 Pferdestärken stecken in dem sportlichen Kleinwagen – damit hat er über 30 PS mehr als sein Vorgänger. Der Ford Fiesta ST ist seit Frühjahr 2013 bei allen Ford-Händlern erhältlich.

Mehr Infos zum neuen Ford Fiesta ST.


Ford Fiesta ST
Kraftstoffverbrauch*: 5,9 l/100km (kombiniert) | CO2-Emissionen*: 138 g/km (kombiniert)

*Hinweis zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen:
Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 892/2008 in der jeweils gültigen Fassung] ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.