Ford und Deutsche Post DHL Group stellen E-Transporter vor

August 17, 2017

Gestern haben wir unseren mit der Deutschen Post DHL Group gemeinsam produzierten E-Transporter „StreetScooter WORK XL“ vorgestellt. Bis Ende 2017 werden 150 Vorserienfahrzeuge in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. Basis des StreetScooters ist ein Ford Transit Fahrgestell, das mit einem batterieelektrischen Antriebsstrang und einem Karosserieaufbau nach Vorgaben der Deutsche Post DHL Group ausgestattet wird. Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei der Deutsche Post DHL Group in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. Bis Ende 2018 ist geplant, 2.500 Fahrzeuge dieses Modells zu produzieren. Perspektivisch ist auch der Verkauf des WORK XL an Drittkunden vorgesehen, so wie dies auch bei den StreetScooter-Modellen Work und Work L praktiziert wird.

Pro Jahr und Fahrzeug können ca. 5 Tonnen CO2 und 1.900 Liter Diesel eingespart werden – das wäre eine Einsparung von 12.500 Tonnen CO2 und 4,75 Millionen Liter Dieselkraftstoff pro Jahr. Das Gemeinschaftsprojekt wird Europas größter Produzent von emissionsfreien, mittelgroßen E-Transportern sein.

Neben dem neuen Modell WORK XL sind bei Deutsche Post DHL über 3.000 E-Fahrzeuge des Typs StreetScooter WORK und WORK L sowie rund 10.500 Pedelecs im Einsatz. Dies macht den Konzern zum Betreiber der größten E-Flotte in Deutschland.