Ford Performance in Daytona: Rasanter Start ins neue Jahr

Januar 3, 2017

„Wir haben noch eine offene Rechnung in Daytona“, sagt Chip Ganassi, Besitzer des Ford Chip Ganassi Rennteams. Um diese Rechnung zu begleichen, geht sein Rennteam beim US-amerikanischem Daytona 24-Stunden-Rennen im Januar 2017 mit vier Ford GT an den Start. Das klingt nach einer Kampfansage an die Konkurrenz!

Auch wenn das Ford Chip Ganassi Rennteam in der vergangenen Saison sechs Rennen mit der Ford GT Flotte gewann – unter anderem auch das 24-Stunden-Rennen in Le Mans – und sogar ganze acht Mal in der Startaufstellung ganz vorne war, ist laut Chip Ganassi noch viel zu tun:. „Zwar konnten wir Daytona im letzten Jahr leider nicht gewinnen, trotzdem war es eine wichtige Erfahrung für uns, aus der wir sehr viel gelernt haben. In Le Mans haben wir gesehen, wie unsere vier Ford GT über die Dauer der 24 Stunden funktionieren. Ich freue mich auf eine weitere Gelegenheit mit allen vier Autos gleichzeitig an den Start eines so prestigeträchtigen und wichtigen Rennen gehen zu können.“

Wir drücken dem Team die Daumen und sind überzeugt, dass es dieses Mal klappen wird!

________
Der neue Ford GT: Voraussichtlicher Kraftstoffverbrauch (in l/100 km): 9,7 (kombiniert); voraussichtliche CO2-Emissionen: 225 g/km

Die hier angegebenen Werte wurden ermittelt anhand eines US-Vorserienmodells. Der offizielle Kraftstoffverbrauch und die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen (nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung) werden verfügbar sein, wenn das Fahrzeug homologiert wurde.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeuges hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.