Ford Performance Doku – Die Rückkehr: Kapitel 4 (Perspektiven eines Fahrers)

August 18, 2016

50 Jahre nach dem legendären Triple-Sieg von 1966 sind wir nach Le Mans zurückgekehrt, um Geschichte zu wiederholen und mit dem neuen Ford GT* an die Erfolge des legendären Ford GT40 anzuknüpfen. Nach 24 packenden Stunden voller Adrenalin, knisternder Rennatmosphäre und einer Spitzenleistung unserer Helden war das Comeback perfekt: Dirk Müller, Joey Hand und Sébastien Bourdais sicherten sich im Ford GT #68 den ersten Platz beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans!

Unsere fünfteilige Serie „Ford GT: die Rückkehr“ entführt euch auf eine Spritztour hinter die Kulissen dieses historischen Events und zeigt euch, was nötig ist, um ein bahnbrechendes Supercar zu entwickeln, das den Komfort eines Alltagsautos bietet, gleichzeitig aber auch in der Lage ist, das wohl härteste Langstrecken-Rennen der Welt zu gewinnen.

In der vierten Episode „Perspektiven eines Fahrers“ erfahrt ihr, warum das Bündnis zwischen Mann und Maschine ausschlaggebend für die Performance eines jeden Fahrzeugs ist.

_____________
* voraussichtlicher Kraftstoffverbrauch (in l/100 km): 9,7 (kombiniert); voraussichtliche CO2-Emissionen: 225 g/km
Die hier angegebenen Werte wurden ermittelt anhand eines US-Vorserienmodells. Der offizielle Kraftstoffverbrauch und die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen (nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung) werden verfügbar sein, wenn das Fahrzeug homologiert wurde.
Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeuges hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.