Ford Fan des Monats: mit dem Brown Express zur Essen Motorshow

Dezember 9, 2014

Tuning, das ist für unseren Ford Fan des Monats Michael Will immer eine Frage der Individualität. „Serienautos gibt es schließlich genug“, sagt der 33-jährige Düsseldorfer. Das Streben nach einer persönlichen Note und nach einem Auto mit individuellem Charakter, brachten Michael und seinen Ford Escort Express vor gut fünf Jahren zusammen, als er auf der Suche nach einer Kombination aus Firmenwagen und Hobbyauto war. „Mittlerweile gibt es ja kaum noch welche auf den Straßen“, sagt der selbständige Beulendoktor, „und der Reiz liegt darin, etwas zu bauen, was kaum wer hat.“

Seit der „Brown Express“, wie Michael ihn getauft hat, bei ihm in der Garage steht, hat er Hand an dem guten Stück angelegt. „An meinem Express ist so gut wie kein Teil mehr wie es war!“, betont der 33-Jährige nicht ohne Stolz in der Stimme. Egal ob es das Cosworth Bodykit ist oder der aufwendig ausgebaute Innenraum mit leistungsstarker Musikanlage, Michael Will ist zu Recht stolz auf jedes einzelne Detail an seinem Express.

Dabei legt der 33-Jährige ganz besonders viel Wert auf die Stimmigkeit der verbauten Materialien: „Ich hätte einen komplett hochglanzlackierten GFK-Ausbau machen können. Das hat mir aber nicht zugesagt, da es in meinen Augen nicht zu einem fast 22-jährigen Auto passt.“ Stattdessen setzte der Beulendoc beim Innenraumausbau auf dunkel gemasertes Holz, aufwendig verarbeitetes Leder und eine Beleuchtung, die zum Großteil aus schaltbaren LED-Streifen mit RGB-Farbwechsel besteht. Besonderer Leckerbissen: Für Treffen und andere Veranstaltungen, die über Nacht gehen, verfügt der Brown Express außerdem über einen LED-Laser, der den Innenraum in eine eindrucksvolle Licht-Show verwandelt.

So viel Liebe zum Detail ist auch der Fachjury beim Hella Shown and Shine Award – einem der begehrtesten Awards in der deutschen Tuningszene – nicht verborgen geblieben. Aus 155 Bewerbern wählte sie den Brown Express zu einem der zehn Finalisten, die dann traditionell auf der Essener Motorshow gegeneinander antraten.
Der endgültige Sieger wird schließlich aus den meisten Stimmen der HSSA-Homepage sowie den Stimmzetteln auf der Messe ausgewählt. Und: 36.000 Autoliebhaber haben in diesem Jahr für ihren Favoriten gevotet und dem Brown Express beinahe den Sieg beschert. Michaels Escort hat schon am Gold gekratzt, den ersten Platz dann aber doch noch um Haaresbreite verpasst. Der Beuledoc nimmt’s gelassen: „Alle zehn Autos sind stark und sie stehen nicht ohne Grund hier. Ich bin froh dabei gewesen zu sein! Das ist schon Ehre genug!“

Das besondere am Hella Shown and Shine Award ist übrigens nicht nur, dass es sich um einen Publikumspreis handelt – jedes Auto, das antritt, muss zudem die Straßenverkehrs-Zulassungsordnung erfüllen und neben Style, Konzept und Verarbeitung ist Verkehrssicherheit ein wichtiges Kriterium, dass in die Jury-Wertung miteinfließt. So gesehen ist der Brown Express also komplett alltagstauglich. Im Winter steigt Michael dann aber doch lieber auf seinen Mondeo MK3 Turnier um. „Der hat den Express als Firmenwagen abgelöst, da er mittlerweile viel zu schade dafür ist.“

Der Beulendoktor tummelt sich übrigens nicht nur gerne auf Ford Treffen oder in der Werkstatt herum, sondern mindestens genauso gerne auf Facebook. Keine Frage also, dass der Brown Express eine eigene Fanpage hat – die auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

—————-

Der neue Ford Mondeo: Kraftstoffverbrauch: 4,2***/7,5–3,6 l/100km (kombiniert) | CO2-Emission: 99***, 174–94 g/km (kombiniert)

*** Werte für den Verbrauch mit Hybridantrieb (2,0-l-Benzinmotor kombiniert mit Elektromotor)

Hinweis zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen: Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren [in l/100 km, nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008] in der jeweils gültigen Fassung] ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.