Ford Carsharing macht Rheda-Wiedenbrück mobil

Oktober 26, 2013

In diesem Jahr gab es eine Premiere in Rheda-Wiedenbrück: Das Ford Autohaus Lückenotto führte das Ford Carsharing-Programm ein. Damit erfüllte das Unternehmen den lang gehegten Wunsch vieler Bürger nach individueller Mobilität für Menschen, die nicht ständig ein eigenes Fahrzeug brauchen. Auch der Bürgermeister der nordrhein-westfälischen Stadt ist von unserem Projekt begeistert: „Es ist ein wichtiger und Zukunft gerichteter Baustein für das Klimaschutzkonzept der Stadt“, lobt Bürgermeister Theo Mettenborg das erste Carsharing Programm in Rheda-Wiedenbrück.

Auch Laura Heuschneider freut sich, dass die Stadt jetzt noch besser für ihre Bewerbung um den „European Energy Award 2013“ aufgestellt ist. Als Mitglied der Agenda 21 in Rheda-Wiedenbrück gehört sie selbstverständlich zu den ersten Nutzern des neuen Carsharing-Programms.
Hans Carree II, Assistent der Geschäftsleitung im Ford Autohaus Lückenotto, überreichte dem Bürgermeister gleich eine Kundenkarte, denn: Auch die Stadtverwaltung hat sich als Nutzer registriert und profitiert damit von einem Carsharing-Standort direkt am Rathaus. Bürgermeister Mettenborg ist von dem Konzept überzeugt: „Carsharing ermöglicht individuelle Mobilität bei geringen Kosten. Wer sein Auto mit anderen teilt, entlastet sein eigenes Portemonnaie und trägt außerdem dazu bei, Straßen und Wege in unserer Stadt zu entlasten.“

Mit dem Ford Carsharing-Programm leistet das Autohaus Lückenotto Pionierarbeit in Rheda-Wiedenbrück. Geschäftsführer Hans Carree präsentierte im Beisein von Bürgermeister Theo Mettenborg und Thomas Goll von den Ford-Werken Schilder, die die neuen Carsharing-Standorte kennzeichnen. Dort werden künftig drei Ford Ka für registrierte Nutzer zur Verfügung stehen. „Das Carsharing schließt eine wichtige Lücke im Öffentlichen Personennahverkehr. Durch die zentralen Standorte können sich beide Systeme gut ergänzen“, so Bürgermeister Mettenborg.

An dem Pilotprojekt, einer Kooperation der Ford-Werke GmbH mit dem Carsharing-Angebot „Flinkster“ der Deutschen Bahn, nehmen bundesweit noch sechs weitere Ford Händler teil.