Ford auf den X-Games in München

Juli 16, 2013

Am letzten Juni-Wochenende gaben die X-Games mit ihrer Mischung aus Speed, Glamour und Unterhaltung ihr Deutschland-Debüt in München. Als Sponsor der X-Games waren wir als Unternehmen natürlich mit einem eigenen Stand vertreten. Einige Impressionen haben wir noch einmal in diesem Blogbeitrag für euch zusammengefasst.

Vom 27. bis zum 30. Juni 2013 gastierten die X-Games zum allerersten Mal in Deutschland. Austragungsort war der Olympiapark in München – und wir waren mit einem eigenen Stand vor Ort: der „Fiesta ST Skate-Park“, der stets umringt von interessierten Besuchern war. Kein Wunder, denn hier gab es viel zu sehen und mitzunehmen:

So konnte man zum Beispiel „Fingerboarden“. Dafür hatten wir einen extra Tisch aufgebaut. Jeden Tag zwischen 15 und 16 Uhr lief ein Fingerboard Contest – moderiert von Skateboard-Pionier Titus Dittmann!

Für die Besucher gab es zahlreiche kostenlose Gadgets: Armbänder, Poster oder Schlüsselbänder. Die gingen weg wie warme Semmeln! Wer wollte, konnte im Fiesta ST Park ein Erinnerungsfoto von sich machen lassen, das sofort aufs Handy geschickt wurde. Der Ford Focus ST war ebenfalls ausgestellt und lud die Besucher zum Probesitzen ein. Außerdem gab es am Ford Stand regelmäßig Skateboard-Decks zu gewinnen. Diese wurden vor Ort in verschiedenen Farben bedruckt. Nachdem sie in der Sonne getrocknet waren, wurden sie unter den Besuchern verlost.

Auch mehrere Autogrammstunden standen auf dem Programm: eine mit dem Rennfahrer Tanner Foust. Zu den X-Games hatte Tanner sogar seinen „Dienstwagen“ mitgebracht. Der konnte sich sehen lassen: Ganze 550 PS stecken unter der Haube seines Ford Fiesta ST! Da drückten viele sich die Nasen platt, um auch mal einen Blick ins Innere des Original Tanner-Foust-Boliden zu erhaschen.

Titus Dittmann, der „Vater“ der deutschen Skateboard-Szene, gab ebenfalls eine Autogrammstunde. Seine Unterschriften waren heiß begehrt, zumal Dittmann sich für jeden Fan viel Zeit nahm und Autogramme gab, wo immer die Fans sich diese wünschten – egal ob auf T-Shirts oder Kappen.

Auch Rallye-Legende Ken Block kam zum Ford Stand und erwies sich dort als Weltmeister auch im Autogramme schreiben. Seinetwegen bildete sich schnell eine lange Schlange vor dem Fiesta ST Park! Doch kein Grund zur Panik – der Gymkhana-Superstar blieb so lange, bis jeder sein Autogramm hatte. Sogar Titus Dittmann sicherte sich ein Autogramm von ihm.

In der Olympiahalle wurde man unterdessen mit atemberaubenden Moto X-Tricks verwöhnt. Und im Olympia Eisstadion zog das Event „Skateboard Park Heats and Final“ zahlreiche Zuschauer an. Der Big Air contest am Lake schließlich war eine der begehrtesten Attraktionen des Festivals. Alles in allem eine gelungene Deutschlandpremiere der X-Games – auch für uns!