Essen Motor Show: Performance in Vollendung

Dezember 7, 2017

Die Essen Motor Show ist noch bis zum 10. Dezember in vollem Gange! Eine der größten Automobilmessen Deutschlands lockt jedes Jahr tausende Fans ins Ruhrgebiet – so auch an den Ford Stand. In diesem Jahr gilt an unserem Stand: Performance is the key!

Unser Highlight: Der Mustang GT4, der auf der Essen Motor Show sein europäisches Messedebüt feiert. Er ist der kleine Bruder des Le Mans-Siegers Ford GT und für den Rennstreckeneinsatz gedacht – von der US-amerikanischen IMSA Sports Car Championship bis hin zur Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Angetrieben wird das Coupé von dem V8-Aggregat des aktuellen, ab Werk 310kW (421 PS) starken GT-Modells. Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechsgang-Schaltgetriebe, das über Wippen am Lenkrad bedient wird, in Kombination mit einer robusten Zweischeiben-Rennkupplung. Kennzeichnend für den neuen Mustang GT4 ist zudem die ausgefeilte Aerodynamik inklusive spezieller Lufteinlässe in der Frontpartie, großem Heckflügel sowie hinterer Diffusoreinheit, die nochmals mehr Abtrieb und damit höhere Kurvengeschwindigkeiten ermöglicht.

Ein weiteres Pferdchen an unserem Stand ist ein von JP von JP Performance selbst umgebauter Mustang: Dieser hat einen Kompressor von Ford Performance, sowie einige andere Anbauteile von Ford Performance Parts verbaut.

Eine weitere Neuheit auf der Essen Motor Show: Die Preise des Mustang Facelifts, der 2018 auf den Markt kommt. Die jüngste Generation des legendären Sportwagens Ford Mustang* feiert 2018 Premiere und kommt in Deutschland ab 39.000 Euro für das Fastback-Coupé und 43.500 Euro für das Convertible-Cabrio auf den Markt. Der Mustang GT mit nunmehr 331kW (450 PS) starkem 5,0-Liter-V8 steht ab 46.000 Euro zur Verfügung, die offene Ausführung beginnt bei 50.500 Euro. Für jeweils 2.500 Euro steht ein hochmodernes Zehngang-Automatikgetriebe zur Wahl. Mit ihr beschleunigt der neue Mustang GT Fastback in nur 4,3 Sekunden von null auf 100 km/h und damit schneller, als dies bislang einer Serienversion in der mehr als 50-jährigen Erfolgsgeschichte dieser „Pony-Car“-Ikone gelungen ist.

Als Blickfänger auf der Essen Motor Show dient außerdem das Concept Car „Limitless Explorer“, welches auf der Basis des Ford Ranger beruht. Zu den Besonderheiten gehören mächtige 20 Zoll große Aluminium Räder im Rockstar III-Design, die an Vorder- und Hinterachse von sechsteiligen Kotflügelverbreiterungen abgedeckt werden. Der Frontbügel mit den integrierten LED-Leuchten unterstreicht den robusten Auftritt genauso wie der Überrollbügel.

Mehr Infos zu den Neuheiten gibt es hier und natürlich bis einschließlich 10.12. noch an unserem Ford Stand in Halle 3.

* Kraftstoffverbrauch des neuen Ford Mustang (2018) in l/100 km (komibiniert): 12,8 – 9,0; CO2-Emissionen: 279 – 199 g/km. CO2-Effizienzklasse: G – E.

Themenbereiche:
facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail