Der vielleicht skurrilste Autotest der Welt

Juli 15, 2014

     

    Michael Haverkamp ist Experte für multisensorische Harmonisierung im Fahrzeugdesign. Seine Aufgabe ist es, ein neues Ford Fahrzeug mit allen Sinnen zu erfahren. Michael Haverkamp berührt Fahrzeuge, er riecht an ihnen und – er hört sich an, wie sie klingen.

    Für diese Aufgabe ist der Kölner wie geschaffen, denn Michael Haverkamp lebt mit Synästhesie. Synästhetiker erleben häufig eine Kopplung verschiedner Sinnesreize. Für Michael Haverkamp heißt das: Ein akustischer Reiz löst bei ihm oftmals zugleich ein optisches Erlebnis aus.

    „Diese starke Interaktion der einzelnen Sinne untereinander, motiviert mich ständig, sensorische Interaktion in meine tägliche Arbeit einzubinden“, sagt der Experte, der seine Rolle in der Fahrzeugproduktion er als Bindeglied zwischen Fahrzeugbau und Fahrzeugdesign sieht.

    Und so betastet er Lenkräder, schnüffelt an Innenraummaterialien und lauscht den Klängen von Kofferraumklappen. Dabei kommt der Kölner Ford Mitarbeiter allerdings nicht täglich zum Einsatz. „Ich könnte das wahrscheinlich nicht jeden Tag machen“, sagt Haverkamp und fügt mit einem Grinsen im Gesicht hinzu: „Es wäre so wie jeden Tag Wein zu testen.“