Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren!

August 26, 2016

Genauso lautet das Motto unserer fröhlichen Mitarbeiterin Katja Brackmann, die nicht nur durch ihr sympathisches Wesen sondern auch durch ihren bunt beklebten Ford Kuga auffällt. Erst vergangenen Monat hat sie hierfür in Elsdorf bei einem Ford Treffen einen 2. Platz in der Kategorie „Offroad Cars“ für die kreative Gestaltung ihres Kugas erhalten. Dass sie ein richtiges Mädchen ist beweist sie vor allem durch ihre Vorliebe zu pinken Dekofolien und witzigen Sprüchen, die ihr Fahrzeug von vorne bis hinten schmücken. Am Rückspiegel baumelt sogar zu diesem Thema eine pinke Sonnenbrille. „La vie en rose“ kann man nur sagen.

Aber das ist natürlich noch längst nicht alles. Pinke Bremssättel, eine Komplettdämmung und Schweller machen ihren tiefer gelegten Kuga MK 1 mit ursprünglicher Leder Individual-Ausstattung zum absoluten Hingucker. Wie sie so schön sagt ist ihr Kuga „eine gute Grundlage zum Tunen“. Eigentlich wollte sie zuerst ihren Kuga nicht pimpen, doch dann brannte es ihr doch zu sehr in den Fingern das Auto noch persönlicher zu gestalten. Vor ihrem Kuga besaß sie nämlich schon u. a. einen StreetKa, der mit pinken Rallyestreifen verziert war und einen ebenfalls aufgemotzten Ford Fiesta. Jetzt aber fährt sie ein paar Nummern größer, um mit der Anhängerkupplung auch ihre heiß geliebten Pferde transportieren zu können.

Ihre Liebe zum Detail und ihr Faible für Qualität passen hervorragend auch zu ihrem derzeitigen Job im Qualitätsteam bei Ford. Dort wird sie tagtäglich mit neuen Herausforderungen konfrontiert, wobei die Qualität natürlich nie zu kurz kommen darf. Das Ford-Gen liegt tatsächlich bei ihr in der Familie. So wie ihr Vater, der auch Teil der Ford Familie ist, ist sie in puncto Verarbeitung immer top zufrieden und seit dem ersten Tag hellauf begeistert von der Marke selbst.