Autonome Fahrzeuge, Drohnen und Apps für 2016

Januar 8, 2016

Kaum hat das neue Jahr begonnen, geben wir schon bekannt, was wir bei Ford an Innovationen entwickeln, um die Mobilität der Zukunft mitzugestalten.
Zunächst einmal planen wir, die Anzahl an autonomen Fahrzeugen zu verdreifachen.
Der Zuwachs von 20 weiteren autonom fahrenden Ford Fusion Hybrid für die amerikanischen Straßen, wird diese zur größten Flotte in der Automobilindustrie machen.
Diese Erweiterung ist ein Schlüsselelement der Ford Smart Mobility, unserem Plan, ein nächstes Level in Konnektivität, Mobilität, autonomer Fahrzeuge, Kundenerlebnis und der Datenanalyse zu erreichen.

„Dadurch, dass unsere Testflotte ausgeweitet, und nur die fortschrittlichsten Technologien angewandt wurden, erkennt man unser Engagement, autonome Fahrzeuge für Millionen von Menschen zugänglich machen zu wollen“, so Raj Nair, Ford Executive Vice Präsident, Global Product Development, und Chief Technical Officer. „Mit mehr autonomen Fahrzeugen auf den Straßen, beschleunigen wir die Entwicklung von Software Algorithmen, die dazu beisteuern, unsere Fahrzeuge noch intelligenter werden zu lassen.“

Wir erforschen außerdem, inwiefern Drohnen und Fahrzeuge in Zukunft erfolgreich zusammenarbeiten könnten. Zu diesem Zweck launchen wir zusammen mit DJII – das weltweit führende Unternehmen in Bezug auf professionelle Drohnen Systeme und Softwares – die DJII Developer Challenge.

Des Weiteren sind $120.000 durch Techstars Mobility, geführt aus Detroit, zur Verfügung gestellt worden, für Start-Ups, welche Menschen vorwärts bewegen.

Im letzten Jahr brachten 10 Unternehmen insgesamt mehr als $3 Millionen auf, nachdem sie das von uns geponserte Mentoren-Programm vollendet haben – und dieses Jahr gibt es Support für mindestens 12 weitere Unternehmen!

Bleibt noch zu erwähnen, dass eine erste Welle an Automobilherstellern und Industrielieferanten – unter Führung von der Toyota Motor Corporation – unsere Open-Source Software übernommen haben. Diese macht es Autofahrern möglich, mithilfe eines Sprachkommandos auf Smartphone Apps zuzugreifen.

Durch das Übernehmen von Ford SmartDeviceLink helfen Automobilhersteller und Industrie-Lieferanten, beschleunigt einen neuen Industrie Standard einzuführen, welcher die Anzahl an Apps für die Nutzung im Auto vergrößert.

Ihr wollt keine Ford Neuigkeiten der CES 2016 verpassen? Dann folgt #FordCES im Social Media.