6 Stunden in der grünen Hölle

Juli 17, 2017

Am Wochenende machte die FIA WEC Halt am Nürburgring. Das Ford Chip Ganassi Racing Team konnte den 5. und 6. Platz erobern und damit die Gesamtführung im WM-Klassement der LM GTE Pro-Klasse verteidigen. Die vier Ford GT*-Fahrer lieferten ein hervorragendes Rennen ab. Nächster Halt auf der WM-Titeljagd: 3. September 2017 in Mexiko City!

Das Sechsstundenrennen lockte aber nicht nur zahlreiche Fans und Zuschauer in die „grüne Hölle“: Auch WRX Fahrer Andreas Bakkerud und Tuning-Legende JP ließen sich das WEC-Highlight in der Eifel nicht entgehen. Außerdem wartete auf die glücklichen Gewinner unseres Facebook-Gewinnspiels noch ein Meet & Greet an der Ford Performance Box mit den beiden PS-Ikonen.

Allerdings waren Andreas Bakkerud und JP noch aus einem anderen Grund am Nürburgring.

Aber dazu später mehr. 😉

——————————
*Voraussichtlicher Kraftstoffverbrauch (in l/100 km):
15,0 (innerorts), 6,6 (außerorts), 9,7 (kombiniert); voraussichtliche CO2-Emissionen: 225 g/km.
Die hier angegebenen Werte wurden ermittelt anhand eines US-Vorserienmodells. Der offizielle Kraftstoffverbrauch und die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung werden verfügbar sein, wenn das Fahrzeug homologiert wurde.
Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeuges hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.