111 Jahre jung

Juni 16, 2014

Zur Feier des 111. Geburtstages von Ford haben wir ein Video zusammengestellt, das 24 Stunden im Leben der globalen Arbeitsabläufe von Ford darstellt. Aber all das wäre niemals möglich gewesen ohne den einen Mann und das eine Auto: Henry Ford und sein legendäres Modell T. Folgend werfen wir einen Blick zurück auf die wichtigsten Momente der Ford Geschichte und verraten einige Ford Geheimnisse, die ihr wahrscheinlich noch nicht kennt.

Auch wenn das erste Auto, das von Ford auf den Markt gebracht wurde, das Modell A war, so war das Modell T doch der erste wirklich große Erfolg von Ford. Im Jahr 1916 waren rund 55% der Autos auf den Straßen Ford „Modell T“. Ein großer Anteil dieser Erfolgsgeschichte war sicherlich der Preis – schließlich kostete das Modell T weniger als die Hälfte als die Fahrzeuge der Konkurrenz.

Im Vergleich zu heutigen Fahrzeugen sieht ein Ford Modell T vielleicht etwas zerbrechlich aus, aber im Jahr 1911 hat ein Ford Agent namens Henry Alexander das Gegenteil bewiesen. Er fuhr den Wagen auf die Spitze des höchsten Berges im vereinigten Königreiches „Ben Nevis“ (1433 Meter) und demonstrierte damit eindrucksvoll die Unempfindlichkeit des Fahrzeuges. Die Bergfahrt dauerte ganze 5 Tage und führte über Geröll, Schneeverwehungen und gefährliche lose Sandpfade. Oben angekommen präsentierte sich der Wagen der Weltpresse bevor er für die Rückfahrt weniger als drei Stunden benötigte.

Bekanntermaßen war das Ford Modell T erhältlich in „jeder Farbe, solange sie Schwarz ist“. In den Jahren 1908 bis 1912 konnte man jedoch aus verschieden Lackfarben wählen – Schwarz war aber keine davon. Erst mit der Einführung des Fließbandes im Jahr 1913 war Schwarz die einzig verfügbare Farbe, was mit einer Kosteneinsparung zusammen hing, da die Farbe Schwarz am schnellsten trocknete.

Die Produktion des Modell T lief über 19 Jahre. Während dieser Zeit wurde der Wagen revolutioniert und auf die Reiseansprüche für gewöhnliche Familien abgestimmt. Die erste Produktionsphase begann am 12. August 1908 und die ersten Wagen verließen das Piquette Werk in Detroit am 27. September 1908. Als Henry Ford und sein Sohn Edsel am 26. Mai 1927 das letzte Modell T vom Fließband im Werk Highland Park ließen, hatte Ford bereits 15 Millionen Exemplare hergestellt.

Im Jahr 1999 wählte die Global Automotive Elections Foundation das Ford Modell T zum „Auto des Jahrhunderts“ – und das nach einem dreijährigen Wahlverfahren, das ganze 700 Modelle, 132 Automobiljournalisten aus 33 Ländern, sowie diverse Menschen aus der Bevölkerung vereinte.